Überraschungsgeschenk*

Mit unseren Kursen gelangst du nicht nur in 7 Tagen zum Theoriewissen, liegst mit dem Motorrad-Schräglagentraining sicher in der Kurve oder bestehst deine MPU erfolgreich, sondern bekommst bei der Kursanmeldung auch einen Gutschein* für zwei Wochen gratis Fitness und Wellness.

Anforderungen und Auflagen

Die Prüfbescheinigung gilt nur mit den entsprechenden Begleitpersonen und innerhalb Deutschlands. Seit kurzem wurde die Fahrberechtigung auch auf Österreichs Straßen erweitert.
Hinsichtlich der Ausbildung unterscheidet sich das Begleitete Fahren ab 17 nicht zur regulären Ausbildung der Klasse B (ab 18 Jahre).

Die Fahrberechtigung mit 17 Jahren ist jedoch an bestimmte Auflagen gebunden:

  • Bis zum 18. Geburtstag dürfen die jungen Fahrerinnen und Fahrer nur gemeinsam mit erwachsenen und erfahrenen Begleitpersonen fahren.
  • Diese erwachsene Begleitperson muss namentlich in der Prüfbescheinigung eingetragen sein. Es ist auch möglich, mehrere erwachsenen Begleiter einzutragen.
  • Die Begleiter müssen mindestens 30 Jahre alt sein.
  • Die erfahrenen Erwachsenen müssen mindestens 5 Jahre ununterbrochen eine gültige Fahrerlaubnis der Klasse B besitzen.
  • Die Begleiter dürfen nur maximal 3 Punkte im Verkehrszentralregister vorweisen.
  • Die Fahrerlaubnis ist nur in Deutschland und Österreich gültig. Die Jugendlichen dürfen im übrigen Ausland nicht selber fahren.

Die erwachsenen Begleitfahrer unterstützen die jungen Fahranfänger und Fahranfängerinnen dabei, sich umsichtig und verantwortungsvoll im Straßenverkehr zu bewegen.
Nachfolgende Hinweise werden Ihnen bei Ihrer verantwortungsvollen Aufgabe helfen:

  • Nehmen Sie sich Zeit und seien Sie aufmerksam während der Fahrt.
  • Vermitteln Sie Ruhe, Sicherheit und Vertrauen.
  • Achten Sie darauf, dass die junge Fahrerin bzw. der junge Fahrer körperlich fit ist.
  • Begleiten Sie nicht, wenn Sie sich selber unwohl oder krank fühlen.
  • Beraten Sie die Fahrerin bzw. den Fahrer, aber greifen Sie nicht selber in die Fahrtätigkeit ein.
  • Verhindern Sie, dass die jungen Fahrer andere z.B. durch zu hohe Geschwindigkeit, zu dichtes Auffahren, gefährliche Überholmanover etc. andere Verkehrsteilnehmer gefährden.
  • Nehmen Sie stets Ihren Führerschein mit.
  • Es gilt die 0,5-Promille-Regelung sowie das Verbot berauschender Mittel nach § 24a StVG.

Dem Antrag auf Teilnahme am "Begleitetes Fahren ab 17" sind folgende Unterlagen beizufügen:

  • Kopie der Vorder- und Rückseite des Führerscheins und des Personalausweises von jeder Begleitperson
  • Passbild (biometrisch)
  • Sehtest-Bescheinigung
  • Nachweis über Kursteilnahme "Lebensrettende Sofortmaßnahmen am Unfallort"
  • Gebühren (für Antrag und Beiblatt, für Prüfungsbescheinigung, für Begleitpersonen)